Datenschutzrichtlinie des Rainbowhouse of Hope Uganda e. V.

Bei der Erfassung, Verarbeitung, Speicherung, Sperrung und Löschung von personenbezogenen Daten durch den Verein sind die nachfolgenden Festlegungen einzuhalten.

Die Erfassung der Mitgliederdaten erfolgt anhand des Formulars "Mitgliederantrag". Erfasst werden: Name, Vorname, Postanschrift, e-Mail-Adressse, Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrags, Bankverbindung, ggf. Telefon- und Handynummer.

Die gleichen Daten werden von Unterstützern/Spendern gespeichert, entweder aus dem Formular "Mitgliederantrag" oder aus dem Beleg der Banküberweisung. Soweit vom Unterstützer/Spender keine Zustimmung zur Datenspeicherung vorliegt, wird dieser informiert und kann von seinem Recht auf Löschung bestehen.

Der Newsletter des Vereins kann über Angabe von e-Mail-Adresse, Name und Vorname im Internet beantragt werden. Diese Daten werden vom Verein unter dem Begriff "Newsletterempfänger" gespeichert. Der Newsletterempfänger wird auf die Datenspeicherung hingewiesen und kann ihr jederzeit widersprechen.

Die vom Verein gespeicherten personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verwendet:

  • Abbuchung der Mitgliedsbeiträge bzw. der Spenden
  • Ausstellung  und Versand von Spendenbescheinigungen
  • Information der Mitglieder, Spender und Newsletterempfänger über den Verein und das Rainbowhouse of Hope in Uganda (Newsletter) per e-Mail und/oder Brief
  • Spendenaufrufe für einzelne Projekte

Zugriff auf die Daten haben Vereinsvorstand inkl. Stellvertretung, der Kassier des Vereins für den Einzug der Beiträge und Spenden, der Verwalter der Mitgliederliste und Versender der e-Mail-Nachrichten. Letzterer hat keinen Zugriff auf die Bankdaten.

Die Speicherung der Mitgliederlisten erfolgt auf privaten Rechnern. Diese sind durch Firewall, Virenschutzsoftware und Passwort geschützt. Die Datei selbst ist verschlüsselt. Sie wird vom Verwalter der Mitgliederliste verschlüsselt per e-Mail regelmäßig an den Kreis der Berechtigten verschickt.

Für die Abbuchung von Mitgliedsbeiträgen und Spenden werden die erforderlichen Daten an die Bank des Vereins übertragen. Darüber hinaus werden keine Daten an Dritte weiter gegeben.

Mitglieder, Unterstützer/Spender und Newsletterempfänger haben jederzeit folgende Rechte:

  • Auskunft über die vom Verein gespeicherten Daten,
  • Korrektur der Daten, soweit diese falsch sind,
  • Sperrung für den Versand des Newsletters und/oder von Briefen,
  • Löschung der Daten, soweit kein Mitgliedsverhältnis mehr besteht.

Diese Regelung ist allen Zugriffsberechtigten bekannt. Sie verpflichten sich zu deren Einhaltung. Soweit ein(e) Zugriffberechtigte(r) seinen Wohnsitz vorübergehend im Ausland hat, wird er sich an das Datenschutzrecht der EU und der Bundesrepublik Deutschland halten.